Fr, 15. Dezember 2017

Baustellen und Co.

22.05.2015 16:04

Staus und zäher Verkehr am Pfingstwochenende

Das Pfingstwochenende steht vor der Tür und wird wohl auch in diesem Jahr so manchem Autofahrer eine gehörige Portion Sitzfleisch abverlangen. Denn nicht nur die Reiselust der Österreicher besonders in Richtung Süden wird für zähen Verkehr auf den Autobahnen sorgen: Der Ferienstart in einigen deutschen Bundesländern wie beispielsweise Bayern wird sein Übriges für eine angespannte Verkehrslage tun.

Die Wetteraussichten zu Pfingsten sind mit Regen, Hagel und in hohen Lagen sogar Schneefall nicht sonderlich rosig, weshalb es wenig verwundert, dass es viele Österreicher gen Süden zieht. Der starke Reiseverkehr nach Italien und Kroatien wird dabei speziell auf der Tauern- und Pyhrnautobahn und über den Brenner für Probleme sorgen, ebenso auf der A14, der Rheintalautobahn.

ÖAMTC verstärkt Präsenz am Arlberg
"Wir haben unsere Präsenz über den Arlbergpass verstärkt. Damit können wir bei Pannen schnell reagieren, um den Verkehrsfluss durch das Nadelöhr zu gewährleisten", erklärt Jürgen Wagner vom ÖAMTC die Maßnahmen auf der direkten Umleitungsstrecke der Arlbergtunnel-Sperre.

Kritische Punkte mit hohem Staurisiko gibt es zudem besonders beim Knoten Salzburg mit der A1 und der A10, beim Knoten Linz mit der A1 und der Mühlkreisautobahn (A7) sowie beim Baustellenbereich auf der Ostautobahn (A4) zwischen Flughafen Wien-Schwechat und Fischamend. Auch auf der A2 beim Karawankentunnel sind Wartezeiten und zäher Verkehr zu erwarten, ebenso auf der A8. "Auch der aktuell zweistreifige Abschnitt der A1 bei Pöchlarn in Niederösterreich wird eine neuralgische Stelle für die Verkehrsströme", so Christian Ebner von der Asfinag.

Zudem sollte der Rückreiseverkehr nicht unterschätzt werden: Vor allem am Montag, aber auch bis hin zum Dienstagabend ist mit besonders dichtem Verkehr zu rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden