Mi, 17. Jänner 2018

Besitzer gesucht

09.04.2006 16:35

Buch mit Einband aus menschlicher Haut

Makaberer Fund in der nordenglischen Stadt Leeds: Auf der Straße im Stadtzentrum wurde ein offenbar in menschliche Haut eingebundenes Buch gefunden. Wie die Polizei am mitteilte, ist es möglicherweise bei einem Einbruch entwendet und dann weggeworfen worden.

Die Polizei der Grafschaft West Yorkshire veröffentlichte zwei Fotos des Fundes auf ihrer Website (siehe Infobox), um die Eigentümer ausfindig zu machen.

Einbände aus "Menschenleder" waren ganz normal!
Der Text des etwa 300 Jahre alten Buches sei größtenteils in französischer Sprache verfasst, erklärte die Polizei weiter. Im 18. und 19. Jahrhundert wurden Einbände aus menschlicher Haut gelegentlich für Anatomiebücher oder auch für Berichte über Mordprozesse angefertigt.


Foto: Screenshot

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden