Di, 21. November 2017

Google-Studie:

22.05.2015 09:04

Sicherheitsfragen zu unsicher oder zu schwierig

Ihr Lieblingsfilm? Der Name Ihres Haustieres? Ihr Geburtsort? Mit dem Beantworten von Fragen wie diesen sollen Internetnutzer, die ihr Passwort vergessen haben, wieder an ihre Online-Konten gelangen. Doch derlei Sicherheitsfragen seien "weder sicher noch zuverlässig genug", um einen erneuten Zugriff auf ein Konto zu ermöglichen, warnt jetzt Google.

Nach eigenen Angaben untersuchte der Suchmaschinenriese "viele Millionen" der Fragen und Antworten und errechnete daraufhin die Wahrscheinlichkeit, mit der Hacker die entsprechenden Antworten erraten können.

Demnach hätten Hacker bei englischsprachigen Nutzern eine 19,7 prozentige Chance, die richtige Antwort auf die Frage "Was ist Ihr Lieblingsessen?" zu treffen. Die meistverbreitete Antwort darauf laute schlichtweg "Pizza".

Ebenfalls ungeeignet, um den Kontozugang wiederzuerlangen, seien sichere, aber zu schwierige Fragen: Die Frage "Wie lautet die Nummer Ihres Bibliotheksausweises?" konnten laut Google nur 22 Prozent der englischsprachigen Nutzer beantworten.

Der Internetkonzern empfiehlt deshalb eine Kombination aus leichten Fragen. "Wie lautet Ihr Geburtsort?" und "Wie lautet der Zweitname Ihres Vaters?" zusammen gefragt, erschwere Hackern das Erraten der Antworten erheblich, erklärte Google.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden