Sa, 25. November 2017

Als Zweifachpapa

21.05.2015 15:37

Prinz William wird um seinen Schlaf gebracht

Prinz William hatte sich das Leben mit zwei Kindern wohl weniger anstrengend vorgestellt. Der britische Royal, der am 2. Mai zum zweiten Mal Vater wurde, hat von durchaus schlaflosen Nächten berichtet, die offenbar auch ihm nicht erspart bleiben.

Am Mittwoch sagte der 32-Jährige, der mit seiner Frau, Herzogin Kate, neben der Neugeborenen Charlotte auch den 22 Monate alten Sohn George hat, anlässlich eines Treffens mit der britischen Frauenfußballnationalmannschaft von den Schwierigkeiten, denen er nun als Zweifachpapa ins Auge sehen muss.

"Seine Augen sahen ein bisschen müde aus"
Eine der Sportlerinnen verriet gegenüber People.com: "Alle Mädchen wollten wissen, wie es Prinzessin Charlotte und Prinz George geht und ob sie ihn die ganze Nacht wach halten. Er sagte, dass er es natürlich sehr genieße, Vater zu sein, und ihn Prinzessin Charlotte tatsächlich wach halte - wahrscheinlich sahen seine Augen deshalb ein bisschen müde aus."

Eine Teamkollegin fügte hinzu: "Er sagte, er habe ein paar schlaflose Nächte gehabt. Das Baby wird wach sein und George wird herumrennen... Es zeigt, dass er ein normales Leben führt, abseits seiner königlichen Pflichten."

Weiter berichteten die Fußballerinnen, William habe erklärt, dass er hoffe, sein Sohn werde auch bald mit dem Fußballspielen anfangen: "Er sagte, er sitze niemals still."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden