Di, 21. November 2017

Google-Maps-Fehler

21.05.2015 11:59

Weißes Haus als „Nigga House“ bezeichnet

Aufregung in den USA wegen eines technischen Fehlers in Googles Kartendienst Maps: Wer dort nach "Nigga House" suchte, landete direkt auf dem Weißen Haus in Washington - dem Sitz von US-Präsident Barack Obama. Gegen Donnerstagmittag wurde der Fehler von Google behoben.

Entdeckt hatte den Fehler ein US-Student, bald darauf machten Screenshots auf Twitter die Runde. Viele Nutzer hatten es zunächst nicht glauben wollen und auf Google Maps den Selbstversuch gewagt. Demnach führten nicht nur die Bezeichnungen "Nigga House" oder "Nigger House" zum Washingtoner Sitz des Präsidenten, sondern auch die Suche nach "Nigga King".

Google hat sich inzwischen für den rassistischen Fauxpas entschuldigt. Eine Erklärung, wie es zu diesem kommen konnte, blieb der Internetkonzern jedoch schuldig. Es seien einige "unpassende Ergebnisse" in Google Maps aufgetaucht, die dort nicht sein dürften, entschuldigte sich Google bei all jenen, die von dieser "Beleidigung" betroffen seien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden