Mi, 22. November 2017

Keine OP geplant

20.05.2015 14:58

Bruce Jenners Penis bleibt dran!

Bruce Jenner will seinen Penis vorerst behalten. Der ehemalige Olympionik und Stiefvater von Kim Kardashian hatte im April seine Transsexualität in einem TV-Interview öffentlich gemacht. Seine Geschlechtsumwandlung will der "Keeping Up with the Kardashians"-Star nun auch in einer weiteren Realityshow begleiten lassen.

Auf Nachfrage seiner Tochter Kim, ob er sich bei dieser auch den Penis entfernen lassen wolle, erklärte der 65-Jährige in "Keeping Up With The Kardashians: About Bruce": "Das kleine Ding da unten entfernen? Das ist so ziemlich die letzte Sache, die du machen kannst. Vorher kannst du noch eine Menge anderer Sachen machen."

Die 34-Jährige gab sich mit der Antwort nicht zufrieden und hakte genauer nach, ob es einen OP-Termin für sein bestes Stück gebe. Jenners Antwort lautete: "Zu diesem Zeitpunkt nicht."

Schon seit er ein kleiner Bub gewesen sei, habe er gewusst, dass er im falschen Körper geboren wurde. Sein Leben hatte er bislang jedoch als Mann gelebt. Er zeugte sechs Kinder und war dreimal verheiratet. Aktuell lässt er sich von seiner letzten Ehefrau Kris Jenner, mit der er die Töchter Kylie und Kendall hat, scheiden.

In seinem Enthüllungs-Interview mit dem US-Sender ABC erklärte der ehemalige Leistungssportler auch, nie Interesse an Männern gehabt zu haben: "Ich bin nicht schwul. So weit ich weiß, bin ich heterosexuell. Ich war immer mit Frauen zusammen, habe Kinder mit ihnen großgezogen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden