Do, 14. Dezember 2017

Besonders mit Hund

20.05.2015 09:17

"Benimm-Regeln" bei Almwanderungen beachten

Jetzt geht sie für das Weidevieh wieder los: die alljährliche "Sommerfrische" auf der Alm. Parallel schnüren im Frühling auch viele Wanderer wieder ihre Schuhe, um auf den Bergen Erholung zu suchen. Um Konflikten vorzubeugen, bitten die Bauern vor allem um eines: den sorgsamen Umgang mit und in der Natur!

"An einem schönen Wochenende hat man schon manchmal das Gefühl, hier findet eine Völkerwanderung statt", erzählt Toni Hafellner, Obmann des steirischen Almwirtschaftsvereines. Der 52-jährige Bergbauer aus Proleb beschreibt Szenen rund um die Teichalm, aber nicht nur hier herrscht reges Treiben: "Die Natur als Erholungsgebiet wird wieder wichtiger. Auf allen Almen ist zusehends mehr los."

Nicht alle Wanderer respektieren die Natur
Und damit steigt auch das Konfliktpotenzial zwischen Mensch und Natur: "Leider haben nicht mehr alle ein gesundes Gespür dafür, wie man sich als Gast in der Natur benimmt", sagt Hafellner. Viele würden lärmen, Müll achtlos wegschmeißen, ihr Auto einfach auf den Weideflächen parken und damit Schaden anrichten.

Besondere Sorge bereitet den Landwirten die Zunahme von Unfällen mit Weidevieh. Dabei wär’s auch da so einfach, Konflikte zu vermeiden. Hafellner: "Genug Abstand halten, sich ruhig verhalten, Hunde unbedingt an der Leine führen." Die "Krone Tierecke" gibt zudem Tipps, was Wanderer im Umgang mit Kühen beachten sollten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).