Mo, 20. November 2017

Brand in OÖ

20.05.2015 08:54

Feuer verjagt Familie eine Woche nach Einzug

Eine Woche nach dem Einzug in ihr neu gekauftes Haus hat eine Familie im oberösterreichischen Haibach aus dem brennenden Gebäude flüchten müssen: Das Feuer war in der Garage ausgebrochen. Der 21-jährige Sohn der Besitzerin zog sich beim Versuch, mit dem Gartenschlauch zu löschen, Verbrennungen zu.

Acht Feuerwehren wurden mitten in der Nacht zum Einsatzort in Haibach im Mühlkreis gerufen, wo die Garage des Einfamilienhauses in Brand stand: "Die Flammen griffen bereits auf das Dach und den ersten Stock über", berichtete Kommandant Leopold Mayr von der Freiwilligen Feuerwehr Haibach.

Die fünf Bewohner - die Besitzerin (45), ihre beiden Söhne (19 und 21) sowie die Tochter (24) des Vorbesitzers und deren Freund (38) - konnten rechtzeitig aus dem Haus flüchten. Die Mutter Heidi Eder hatte das Feuer zuerst bemerkt, sie wurde davon geweckt.

Der ältere der beiden Söhne versuchte mit einem Gartenschlauch, die Flammen zu löschen, verbrannte sich dabei an Hand und Bein und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Bewohner blieben unverletzt. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis in die Morgenstunden.

Die Familie wohnte erst seit einer Woche in dem Haus, hatte es gerade erst erworben. Wie hoch der Schaden ist, den der Brand verursacht hat, ist noch unbekannt. Brandermittler untersuchten die Garage und sollen nun rasch die Ursache für das Feuer klären.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden