Mi, 22. November 2017

Nahe der Botschaft

20.05.2015 08:30

Mord in Traun: Verdächtiger in Prag festgenommen

Die tschechische Polizei hat am Dienstagabend bei der österreichischen Botschaft in Prag einen 35-Jährigen festgenommen, der in Österreich des Mordes verdächtigt ist. Dabei handelt es sich um jenen Tatverdächtigen, der im oberösterreichschen Traun seine 41-jährige Lebensgefährtin erwürgt haben soll. Das Auslieferungsverfahren läuft.

"Ich kann bestätigen, dass wir am Abend einen Mann festgenommen haben, der wegen Mordverdachts in der Datenbank der gesuchten Personen ist", zitierte die tschechische Nachrichtenseite Novinky.cz den Sprecher der tschechischen Polizei, Tomas Hulan.

Zunächst hieß es nur, dass es sich um einen "Ausländer" handle. Mittlerweile steht jedoch fest, dass es sich um den flüchtigen Tatverdächtigen handelt, der im oberösterreichischen Traun seine Lebensgefährtin erwürgt haben soll.

Wollte der Mann ein Geständnis ablegen?
Der Verdächtige sei im Vestibül nahe der Botschaft, aber noch nicht auf österreichischem Gebiet, von einer Polizeistreife aufgegriffen worden, erklärte der Sprecher. "Der Mann wurde noch auf tschechischem Gebiet festgenommen."

Der 35-Jährige sei in eine Polizeidienststelle gebracht worden, wo er vernommen werde. Er soll einen Mord in Österreich begangen haben. Laut Novinky.cz ist es möglich, dass er zur Botschaft gekommen sei, um ein Geständnis abzulegen.

Auslieferungsverfahren läuft
Mittlerweile wurde ein Auslieferungsverfahren eingeleitet. Wenn der 35-Jährige seiner Überstellung an die österreichischen Behörden zustimmt, werde das innerhalb von ein bis zwei Wochen über die Bühne gehen. Wenn nicht, könne das Verfahren Monate dauern, so Staatsanwaltschaftssprecher Philip Christl. Dann müsse ein Rechtshilfeersuchen an die tschechischen Behörden gestellt werden, damit österreichische Ermittler den Beschuldigten in Prag vernehmen können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden