Mi, 22. November 2017

„Psycho“-Schreck

20.05.2015 06:00

Pamela Anderson posiert nackt unter der Dusche

Es gibt fast keinen Promi, der sich so engagiert für den Tierschutz einsetzt wie Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson. Kein Wunder also, dass die 47-Jährige erneut für PeTA die Hüllen fallen ließ und sich für ein ganz besonderes Sujet nackt unter der Dusche posierte. Assoziationen zur berühmten Duschszene aus Alfred Hitchcock"Psycho" sind da natürlich erwünscht...

Das Wohl der Tiere liegt Pamela Anderson besonders am Herzen. Dafür setzt sich die Schauspielerin seit Jahren mit viel Engagement - und manches Mal umso weniger Kleidung - ein. Auch jetzt, da in den USA eine heftige Debatte über den Wassermangel läuft, besonders wegen der aktuell in Kalifornien herrschenden Dürre, macht die Ex-Badenixe mit nackten Tatsachen von sich reden.

Vor der Kamera von Starfotograf David LaChapelle ließ die 47-Jährige jetzt nämlich zugunsten von PeTA die Hüllen fallen. Ganz im Stile von Hitchcocks berühmter Duschszene in "Psycho" will die dralle Blondine auf die Wasserknappheit aufmerksam machen. Die, so die Botschaft, hängt nicht nur mit Verschwendung etwa beim Duschen zusammen, sondern auch mit dem enormen Wasserverbrauch, den die Fleisch produzierende Landwirtschaft hat. Kein Wunder, dass sich die Aktrice bei diesen Zahlen schreckt!

Die Lösung liegt für Pamela Anderson auf der Hand: ein veganes Leben führen, und das nicht nur den Tieren, sondern auch der Umwelt zuliebe. Für die Sexbombe eine Selbstverständlichkeit, immerhin ernährt sich die Schauspielerin seit vielen Jahren selbst vegan. "Ein halbes Kilo Fleisch herzustellen braucht genauso viel Wasser wie etwa sechs Monate duschen", so Anderson laut PeTA.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden