Di, 21. November 2017

Polizei alarmiert

19.05.2015 09:24

Imker erwischte Mann beim Stehlen seiner Bienen

Selbst Bienen sind nicht mehr sicher vor Dieben. Ein 29-jähriger Steirer besuchte seine Stöcke in einem Waldstück im Bezirk Oberpullendorf im Burgenland, als er bemerkte, wie sich ein Mann daran zu schaffen machte. Er alarmierte sofort die Polizei. Insgesamt ließ der Dieb vier Bienenstöcke mitgehen.

Eifrig summten die Bienen am Wochenende in Frankenau in der Ried von Blüte zu Blüte. Die Pflege der fleißigen Tierchen ist mit viel Arbeit verbunden. Als ihr Besitzer Sonntagabend auf dem Grundstück im Bezirk Oberpullendorf eintraf, traute er seinen Augen nicht. Ein Mann war gerade dabei, das überhängende sogenannte "Bienenfleisch", also eine schwarmförmige Ansammlung von Bienen, von den Behausungen zu bürsten.

Verdächtiger machte sich an vier Stöcken zu schaffen
Der 29-Jährige rief die Polizei, die sofort eintraf. Beim Verdächtigen handelt es sich um einen 57-jährigen Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf. Insgesamt hat er vier Stöcke gestohlen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 350 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).