Di, 17. Oktober 2017

Navigationsdienst

18.05.2015 08:47

Apple kauft den nächsten Karten-Spezialisten

Apple stärkt seinen Kartendienst mit einem weiteren Zukauf. Der iPhone-Hersteller übernimmt mit dem 2008 in San Francisco gegründeten Unternehmen Coherent Navigation den Entwickler eines hochpräzisen Navigationsservice.

Im Fokus von Coherent Navigations Dienst, der GPS-Daten mit einem Satelliten für Geoinformationen kombiniert, standen bisher die Landwirtschaft, die Bauindustrie und die Erschließung von Erdöl- und Erdgasvorkommen.

Apple bestätigte den Deal unter anderem dem "Wall Street Journal" am späten Sonntag mit der üblichen knappen Formulierung, dass man gelegentlich kleinere Technologie-Unternehmen kaufe.

Die Apple-Karten waren im Herbst 2012 mit erheblichen Qualitätsproblemen gestartet, wurden inzwischen aber - auch mit Zukäufen - deutlich nachgebessert. So übernahm Apple etwa die Firma C3 Technologies, die 3D-Ansichten von Städten entwickelt, oder HopStop, eine Datenbank für den öffentlichen Nahverkehr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden