So, 17. Dezember 2017

Kein Unterricht

18.05.2015 08:18

Millionenbrand legt auch Schule lahm!

Zwei Tage Notbetrieb gibt's nach dem Großbrand im Aktivpark St. Georgen/Gusen in der angebauten Neuen Mittelschule und im Poly. Heute werden jene der 300 Schüler, die nicht daheim bleiben können, in der Schule betreut. Am Dienstag geht’s auf Exkursionen. Der Aktivpark ist schwerst beschädigt: Millionenschaden!

Fast auf die Minute genau zwölf Stunden lang dauerte der Einsatz der sieben Feuerwehren. Wie berichtet, hatte sich vom Technikraum in den Kabelschächten ein Brand unters Blechdach vorgefressen. "Zuerst war es nur ein Glimmbrand, der dann größer wurde, als wir zum Löschen das Dach aufreißen mussten", erklärt FF-Einsatzleiter Thomas Irsiegler. Nach und nach breitete sich das Feuer auf insgesamt 700 Quadratmeter Dachfläche aus - mit einem Bagger musste das Blech heruntergerissen werden, um das Feuer bekämpfen zu können. Erst um 2.30 Uhr früh hieß es "Brand aus", und die Nachbarn durften wieder die Fenster öffnen, die sie wegen des massiven Qualms geschlossen halten mussten. Der größte Schaden ist im Aktivpark zu verzeichnen, der Turnsaal und das Restaurant sind ruiniert. In der angebauten Schule gibt’s vor allem wegen des Stromausfalls Probleme. "Die Klassenräume selbst sind benützbar, dass der Turnsaal ausfällt, ist derzeit verkraftbar, auch für einen Werkraum gibt's Ersatz", erklärt Direktor Andreas Reisinger. Da aber die Sanitäranlagen nicht funktionieren, gibt's heute prinzipiell schulfrei, am Dienstag einen Wandertag, Mittwoch soll alles wieder normal laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden