Sa, 20. Jänner 2018

Rallye Argentinien

29.04.2006 11:54

Loeb nach erster Etappe in Führung

Weltmeister Sebastien Loeb hat nach der ersten Etappe der Rallye Argentinien die Führung übernommen. Der Franzose lag am Freitag im Citroen Xsara nach zehn von 22 Schotterprüfungen 19,8 Sekunden vor dem Norweger Petter Solberg im Subaru Impreza. Der Wiener Manfred Stohl (Peugeot 307) war nach Tag eins des sechsten WM-Laufs der Saison hinter dem Italiener Gigi Galli (Peugeot 307) Gesamtvierter.

Loeb profitierte in Cordoba vom Pech des lange führenden Finnen Marcus Grönholm, der in der drittletzten Prüfung des Tages seinen Ford Focus mit Motorproblemen abstellen musste.

Stohl hatte ebenfalls mit einem Defekt zu kämpfen. Auf der Sonderprüfung sechs stoppte ihn ein doppelter Reifenschaden, wodurch der OMV-Pilot von Rang drei auf sieben zurückfiel, da auch der Reservereifen defekt war.

Doch danach trumpfte Stohl in seinem 100. WM-Lauf wieder groß auf und erzielte auf Sonderprüfung Nummer zehn sogar Bestzeit.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden