Mi, 13. Dezember 2017

"Viele Schutzengel"

16.05.2015 16:37

Zwei Kinder in zehn Meter tiefen Brunnen gestürzt

Eine Rettungsaktion mit Happy End hat es am Samstagnachmittag im niederösterreichischen Groß-Siegharts gegeben. Ein vier- und ein zwölfjähriger Bub stürzten auf dem Grundstück der Nachbarin in einen zehn Meter tiefen Brunnen. Die Kinder wurden zwar verletzt, hätten allerdings "viele Schutzengel" gehabt, so Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich.

Die Besitzerin des Brunnens hatte die Nachbarskinder gesehen, als sie hinunterstürzten, konnte allerdings nicht mehr eingreifen und alarmierte sofort die Rettungskräfte, berichtete der Pressesprecher. Gegen 15 Uhr rückten drei Feuerwehren mit 30 Einsatzkräften aus. "Der Brunnen war mit Holzpfosten gesichert, aber aus noch nicht geklärten Gründen, konnten sich die Buben dennoch Zutritt verschaffen." Im Brunnen mit einem Durchmesser von 1,40 Metern stand das Wasser knietief. "Der Zwölfjährige hat den Vierjährigen über Wasser gehalten", so Resperger.

"Ein wirkliches Glücksgefühl"
Die Einsatzkräfte seilten sich zur Rettung der beiden Kinder ab, die mit Abschürfungen und unterkühlt ins Spital gebracht wurden. Außerdem standen die Buben unter Schock. Neben der Feuerwehr waren auch das Rote Kreuz und der Notarzthubschrauber an Ort und Stelle. "Für die Einsatzkräfte ist das ein wirkliches Glücksgefühl, die Rettungskette hat super funktioniert", sagte Resperger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden