Mi, 24. Jänner 2018

Terry Pawson

06.04.2006 20:12

Der Architekt der ¿Schachtel¿

Terry Pawson - dieser Name wird Musiktheaterfreunde die nächsten Jahre begleiten. Terry Pawson ist der Architekt des „Park-Theaters“, das auf der Linzer Blumau entstehen wird - ein bisschen respektlos auch „die Schachtel“ genannt. Der 49-jährige Brite hat sich gegen zwei Wiener Architektenbüros durchgesetzt.

„Ich bin entzückt, dass wir diesen wichtigen Wettbewerb gewonnen haben“, meinte Terry Pawson in seiner ersten Stellungnahme: „Ich glaube, dass dieses Projekt eine Möglichkeit ist, einen wesentlichen Beitrag zum kulturellen Leben von Linz zu leisten.“

Auffallend an seinem bisherigen beruflichen Lebenslauf sind die Vielzahl kultureller Bauwerke, die er bereits geplant hat: dazu gehören Galerien in Schweden und Schottland, ein Museum in Irland, das National History Museum in London - aber auch die neue Konzerthalle für das Schloss Grafenegg bei Wien. Den Innenausbau des Birmingham „Repertory Theatre“ wickelte er 1999 in nur 13 Wochen ab.

2005 gewann er den RIBA-Award, einen wichtigen Preis des Royal Institute of British Architects. „Unser Vorschlag bringt den Park, das Musiktheater und den Rest der Stadt zusammen“, freut sich Pawson auf die Herausforderung an der Blumau.

 

 

Foto: „Krone“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden