Do, 19. Oktober 2017

Große Gewitterzelle

15.05.2015 06:00

Schlammlawine schloss Auto von zwei Pärchen ein

Heftige Regenfälle und Gewitter gingen in der Nacht zum Donnerstag vor allem im Zentralraum nieder. Es kam zu Überschwemmungen und Vermurungen, vor allem in den Bezirken Linz-Land und Wels-Land. In Neuhofen an der Krems wurden vier Jugendliche in einem Auto von einer Schlammlawine eingeschlossen.

Dramatische Minuten erlebten zwei jugendliche Paare in Neuhofen an der Krems, als sie mit dem Auto auf dem Weg zu einer Diskothek waren: Heftigste Regenfälle lösten eine Schlammlawine aus, die sich mit großem Druck über die B 139 wälzte und den Pkw während der Fahrt erfasste und einschloss. Der Schlamm war derart komprimiert, dass die aus einem Nachbarort stammenden Jugendlichen die Türen des Fahrzeugs nicht mehr öffnen konnten und gefangen waren. Motor und Licht waren ausgefallen. Die vier Insassen gerieten rasch in Panik, ein Bursch wollte aus dem Fenster klettern – doch die 80 Zentimeter hohe Vermurung war zu Fuß undurchdringlich. Nach wenigen Minuten war die Feuerwehr am Einsatzort: "Wir mussten jedoch erst einen Radlader von einem nahen Schotterwerk holen, um eine Schneise zu dem Auto ziehen zu können", berichtet Andreas Schnabl, Kommandant der Feuerwehr Neuhofen.
Eine halbe Stunde mussten die vier Insassen in ihrer misslichen Lage ausharren, konnten aber von den Einsatzkräften beruhigt und schließlich befreit werden. Die Schlammlawine war auch in sechs Einfamilienhäuser eingedrungen und zerstörte die Einrichtungen.
Neben Neuhofen waren auch die Orte Kematen/K., Offenhausen und Thalheim bei Wels stark von den Überflutungen und Vermurungen betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).