Do, 23. November 2017

Burgenland-Ratespiel

14.05.2015 07:02

„Demokratie-App“: Per Quiz zum Landeshauptmann

Landeshauptfrau oder Landeshauptmann im Burgenland werden - eine im Auftrag des Landtages von der FH Burgenland entwickelte "Demokratie-App" macht das auf spielerische Weise möglich. Die für iOS und Android erhältliche App, mit der Fragen beantwortet und dabei eine "Karriere" vom Bürger bis zum Landeschef gemacht werden kann, soll vor allem Jugendliche für Politik interessieren und ihnen entsprechendes Wissen vermitteln.

Nach dem kostenlosen Download und einer Registrierung gilt es, in Echtzeit gegen einen Mitspieler sechs Fragen zu beantworten, bei denen es jeweils vier Antwortmöglichkeiten gibt. Eine Runde dauere ungefähr eine Minute, so der Politologe Peter Filzmaier, der das Projekt mit dem Institut für Strategieanalysen begleitet. Bei den Fragen stehen das Burgenland und seine Gemeinden, aber auch Österreich und Europa im Mittelpunkt.

Die Idee sei von der Überlegung begleitet gewesen, dass Politikvermittlung immer mehr durch das Internet und besonders durch soziale Medien passiere. Zudem erfreuten sich Quizspiele in elektronischen Medien großer Beliebtheit, dabei würde ein hohes Wissensniveau verlangt. "Da ist es naheliegend, eine Demokratie-App mit Burgenland-Quiz zu machen." Die App sei laut Recherchen in Österreich und im deutschsprachigen Raum einzigartig, meinte Filzmaier.

Ansprechen will man mit dem Quiz vor allem Jugendliche ab 14 Jahren, natürlich freue man sich auch über jeden Erwachsenen und jeden Nicht-Burgenländer, der sich beteilige. Der Grundkatalog umfasse aktuell 362 Fragen, die von einem Redaktionsteam zusammengestellt wurden, erläuterte der Politikwissenschaftler. Eine mögliche Ausbaustufe wäre, die User um Fragevorschläge zu bitten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden