Do, 23. November 2017

Grund für Liebes-Aus

13.05.2015 14:05

Tiger Woods: Hat er Lindsey Vonn betrogen?

Nach der Trennung zwischen Lindsey Vonn und Tiger Woods brodelt die Gerüchteküche: Medien und Fans rätseln über den Trennungsgrund. Ein Freund von Tiger Woods soll nun behaupten, dass der Golf-Star fremdgegangen sei.

Bei ihrem letzten gemeinsamen Auftritt zeigten sich die beiden noch frisch verliebt. Wenige Wochen später verkündete Ski-Star Lindsey Vonn das Liebes-Aus via Facebook. Als Trennungsgrund gab die vierfache Gesamtweltcupsiegerin an, dass die beiden sich aufgrund ihres hektischen Lebens zu selten sehen würden. Tiger Woods erzählte zuletzt Journalisten, dass er sogar schlaflose Nächte habe und ihm die Trennung sehr nahe gehe.

Alles nur gespielt? Laut "Daily Mail" war ein Seitensprung der Trennungsgrund. Ein Freund von Woods behauptet, dass der Golf-Star Lindsey Vonn betrogen haben soll. "Tiger hatte einen Rückfall in der Sex-Abteilung. Lindsey hat das mit den Frauen herausgefunden. Immer wenn er unterwegs war. Genau wie es mit Elin war", so der Insider.

Passiert sei das ganze im Februar, als der Golfer eine Pause einlegte und Lindsey Vonn bei der Ski-WM in ihrer Heimat im Einsatz war. Da sei der US-Amerikaner in ein tiefes Loch gefallen. "Die meisten Männer würden trinken oder Drogen nehmen. Tiger hat eben Sex", erzählt ein Freund. Er soll der Ski-Läuferin alles gestanden haben, das war wohl auch der Grund für die Trennung.

Der Insider sagte: "Er wollte wirklich, dass Lindsey die Eine in seinem Leben wird. Aber er hat es wieder vermasselt. Er kann sich nicht wehren. Er ist süchtig und hatte einen Rückfall. Auch wenn das für ihn nicht Fremdgehen, sondern eher Stressabbau ist."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden