Di, 23. Jänner 2018

Aussteigen, bitte!

06.04.2006 08:32

Fluggast wollte sich nicht anschnallen: Anzeige

In Japan ist erstmals ein Flugzeugpassagier angezeigt worden, weil er sich – trotz mehrmaliger Aufforderungen – vor dem Start nicht anschnallen wollte.

Wie die japanische Tageszeitung "Yomiuri Shimbun" berichtete, hatten Stewardessen den 47-Jährigen an Bord eines Inlandsfluges nach Sapporo wiederholt aufgefordert, den Sicherheitsgurt anzulegen. Auch eine schriftliche Anweisung des Piloten habe der Mann ignoriert. Daraufhin musste er das Flugzeug verlassen, was den Start um rund 20 Minuten verzögerte.

Luftfahrtgesetz wegen Rüpeln geändert
Nach wiederholten Zwischenfällen mit Fluggästen, die auf der Flugzeugtoilette rauchten oder sich anderweitig rüpelhaft benahmen, war 2004 das Luftfahrtgesetz geändert worden. Seither drohen Passagieren, die sich den Verbotsanweisungen des Flugkapitäns widersetzen, Geldstrafen von bis zu 500.000 Yen (3.700 Euro).

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden