Mi, 22. November 2017

Per Kamera entlarvt

11.05.2015 14:47

Steirer verschickte 5.500 rassistische Postkarten

Ein 78-jähriger Steirer soll in den vergangenen 14 Jahren rund 5.500 Postkarten mit rassistischen Inhalten an in- und ausländische Adressaten - mehrheitlich aus dem Medienbereich, wie etwa an Fernsehstationen -verschickt haben. Überführt wurde der Mann, nachdem er beim Einwerfen der Karten in Briefkästen von Überwachungskameras gefilmt worden war. Außerdem soll er mit Spenden an ein rechtsextremes deutsches Internetforum aufgefallen sein.

Seit rund 14 Jahren bekamen unterschiedliche Adressaten Post von dem vorerst anonymen Kartenschreiber, der hetzerische Inhalte verbreitete. Die Polizei konnte zumindest einen Briefkasten ausmachen, in den die Karten eingeworfen worden sein dürften. Dort positionierte die Exekutive auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Kamera. Mit den Bildern wurde der 78-jährige Mann aus dem Bezirk Graz-Umgebung schließlich überführt.

Nur wenige Wochen davor hatte die Staatsanwaltschaft Rostock um Hilfe bei der Ausforschung eines offenbar österreichischen Spenders von Geld an ein rechtsextremes Internetforum ersucht. Laut Hansjörg Bacher, dem Sprecher der Staatsanwaltschaft Graz, stellte sich heraus, dass es sich bei dem Verdächtigen ebenfalls um den 78-jährigen Steirer handeln dürfte.

Die beiden Verfahren wurden zusammengelegt. Bei einer Hausdurchsuchung am Samstag entdeckten die Ermittler umfangreiches Beweismaterial, stellten Datenträger sicher und fanden auch eine Pistole und zwei Gewehre. Der Mann wurde angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden