Di, 21. November 2017

Polizei warnt

11.05.2015 12:28

Betrüger wieder als „Spenden-Sammler“ unterwegs

Die Gutgläubigkeit von Passanten nutzen kaltblütige Betrüger jetzt wieder schamlos aus: Vor allem an hektischen Einkaufssamstagen sind die falschen Spenden-Sammler in heimischen Fußgängerzonen unterwegs. Zuletzt wurde in Neunkirchen eine 19-Jährige ertappt, die Geld sammeln wollte – angeblich für Gehörlose.

"Bitte helfen Sie mir – ich bin taubstumm!" Mit diesen Worten auf einem Schild bettelte die junge Verdächtige ihre ahnungslosen Opfer vor einem Supermarkt an. Doch als Zeugen die Polizei riefen, wollte die 19-Jährige vor der Kontrolle flüchten. "Sie gab vor, für einen karitativen Verein zu sammeln, hat das Geld aber selbst eingesteckt", berichtet die Polizei. Die Frau, die bereits in Linz und Graz mit demselben Trick Passanten geprellt haben dürfte, wurde von den Fahndern festgenommen.

Mit einer ähnlichen Masche sind derzeit auch andere Betrüger unterwegs, die vor allem in Städten auf Bares aus sind. "In den vergangenen Tagen mehren sich die Beschwerden, dass verdächtige Personen für das Hilfswerk sammeln wollen", so die Polizei. Auch in Wien trudelten erste Anzeigen ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden