Fr, 19. Jänner 2018

U-Bahn-Deal

05.04.2006 14:27

40 U6-Garnituren auf die Philippinen verkauft

Sag Ja zu A – auf den Philippinen. Der Inselstaat übernimmt von den Wiener Linien 40 Stück alter U6-Garnituren. Der Deal ist der Auftakt zu einer hoffnungsvollen wirtschaftlichen Kooperation zwischen Österreich und den Philippinen.

Dem Innovationsstaatssekretär Eduard Mainoni ist es im Zuge einer Eisenbahnkooperation gelungen, erfolgreich zwischen den Wiener Linien und dem philippinischen Transportstaatssekretär Guiling Mamondiong zu vermitteln. Am Mittwoch wurde in Wien ein entsprechendes „Memorandum of Understanding“ unterzeichnet, dass eine Übernahme von 40 alten U6-Garnituren durch die Philippinen vorsieht.

"Diese Garnituren sollen in der Hauptstadt Manila zum Einsatz kommen und dafür unter anderem in Österreich durch die Grazer Firma Siemens Austria entsprechend adaptiert werden", freut sich der Staatssekretär. Bevor die Garnituren in Manila eingesetzt werden können, bekommen die Waggons ein „Rundum-Facelifting“: Einbau einer Klimaanlage, neue elektrische Leitungen sowie eine Angleichung der Einstiegshöhe.Die Kosten der Adaptierung übernehmen die Philippinen - die Wertschöpfung bleibt aber zu einem guten Teil in Österreich.

Der Vereinbarung zwischen Österreich und den Philippinen sind mehrere Gespräche und Treffen vorausgegangen. Staatssekretär Mainoni : "Wir konnten durch diese Besuche den Kontakt zwischen den Wiener Linien und der philippinischen Delegation bezüglich der Garnituren-Überlassung herstellen.“ Darüber hinaus wurden durch das heutige Treffen die Weichen für die weitere Zusammenarbeit gestellt." Im Zuge neuer Schienenprojekte auf den Philippinen werden Aufträge im Wert von über 250 Millionen Euro ausgeschrieben und österreichische Unternehmen gehören durch ihr Know-How bereits jetzt zu den aussichtsreichsten Kandidaten für die Aufträge.

Foto: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden