Di, 21. November 2017

St. Pölten:

09.05.2015 15:24

In der Hauptstadt hat man Visionen

Der erste Schritt war, die Innenstadt durch die Schaffung von Wohnraum vor dem Aussterben zu bewahren. Jetzt geht man in St. Pölten weiter, setzt auf Belebung des Zentrums – mit wirtschaftlichen Impulsen, mehr Bürgerservice und einem "Haus der Zukunft". Bürgermeister Stadler: "Wir wollen zur Kreativstadt werden."

Neues, Modernes und gute Ideen – all das soll in Zukunft das Bild des Zentrums der Landeshauptstadt prägen und für viel Leben rund um den Rathausplatz sorgen. Im so genannten Masterplan der hauptstädtischen Visionäre nennt sich das „Innovations- und Kreativstadt“. Die Umsetzung dieser hoffnungsfrohen  Pläne beginnt just dort, wo  es bisher eher um Trauerarbeit gegangen ist. Das einstige Quartier der Bestattung am Rathausplatz  wird an den benachbarten Möbelriesen Leiner verkauft. Dort verrät man nur so viel: Man werde hier "einen Frequenzbringer für die Innenstadt schaffen".

Kürzere Amtswege will Stadler künftig den Bürgern bieten. Dazu entsteht um den Rathausplatz ein Behördenbezirk, in dem alle Magistratsabteilungen – derzeit weit verstreut gelegen – baulich gebündelt werden. Firmieren diese Maßnahmen noch unter dem Stichwort "Innovation",  so soll  die Kreativität im Haus der Zukunft beheimatet sein. Traditionelles wie die Stadtbibliothek wird hier mit Forschungslaboren der Fachhochschule sowie Kunstinstallationen verknüpft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden