Sa, 18. November 2017

Handtasche geraubt

09.05.2015 11:21

Frau in stehendem Zug überfallen

Eine 33-jährige Frau ist am Freitag am Innsbrucker Hauptbahnhof in einem stehenden Zug Opfer eines Raubüberfalles geworden. Der Täter, der die Frau auch attackierte, erbeutete eine Handtasche und flüchtete.

Die Frau war von Wien nach Innsbruck unterwegs und hatte geschlafen. Zur Sicherheit hatte sie sich den Riemen ihrer Handtasche um den Hals gelegt. Als die 33-Jährige aufwachte, weil sie bemerkte, dass sich jemand an ihrer Habe zu schaffen machte, wollte sie sich wehren. Da versetzte ihr der Täter einen Stoß gegen den Hals und entriss ihr die Tasche. Die 33-Jährige wurde leicht verletzt.

Beschrieben wurde der Täter als etwa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, mit schwarzen Haaren und dunkler Bekleidung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden