Fr, 24. November 2017

Nackt-Verhaftung

08.05.2015 16:00

Micaela Schäfer: „Würde nie einen Porno drehen“

War Micaela Schäfer etwa nicht brav oder warum mussten gleich zwei (sehr scharfe) Polizistinnen anrücken, um dem Berufsnackedei Handschellen anzulegen? Keine Sorge: Die Nacktschnecke muss nicht hinter schwedische Gardinen, sondern hat ihre Fans nur mit den ersten Fotos vom Shooting für ihren 2016er-Nackt-Kalender versorgt.

Ein Thema hat der heiße Kalender fürs nächste Jahr freilich auch: "Sexy Berufe". Dafür warf sich Micaela Schäfer in verschiedene Outfits - jedenfalls mehr oder weniger - und posierte beispielsweise als Astronautin, Bäckerin oder ließ sich eben von nicht minder sexy Polizistinnen festnehmen.

Bei Männern steht das Model mit Textilallergie allerdings nicht auf Uniformen, wie sie der "Bild"-Zeitung beim Shooting erzählte. "Egal ob Polizist, Feuerwehrmann oder auch Arzt: Männer in Uniformen machen mich gar nicht an!"

Den heißen Kalender kann man übrigens bereits auf Micaela Schäfers Homepage vorbestellen. Mehr als das werden die Fans aber nicht von der Nacktschnecke zu sehen bekommen. Denn obwohl es schon einige Porno-Angebote gegeben habe, habe sie diese alle ausgeschlagen: "Nein, um Gottes Willen, einen Porno würde ich nie drehen", so Micaela weiter und gestand: "Ich bin auch nicht gut im Bett."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden