Sa, 18. November 2017

Filmreife Szenen

08.05.2015 13:07

„Kung-Fu-Cop“ entwaffnet Messer-Mann per Fußtritt

Mit einer regelrechten Kung-Fu-Einlage hat ein Polizist am Wiener Westbahnhof einen Messer-Mann entwaffnet. Der Betrunkene hatte zuvor zusammen mit einem ebenfalls angetrunkenen Komplizen Passanten am Europaplatz mit der Klinge bedroht, um Zigaretten zu "schnorren".

Die hollywoodreifen Szenen spielten sich gegen 2 Uhr nachts ab. Die beiden Männer im Alter von 45 und 35 Jahren baten zwei Passanten um Zigaretten. Plötzlich zückte aber einer von ihnen ein Messer, offenbar um seiner "Bitte" Nachdruck zu verleihen.

Die beiden Opfer konnten sich glücklicherweise in Sicherheit bringen und die Exekutive verständigen. Die beiden Verdächtigen standen sogar noch in der Nähe des Tatorts, versuchten aber, in Richtung Mariahilfer Straße zu flüchten, als sie bemerkten, dass sich Polizisten näherten.

Gezielter Fußtritt gegen Hand
Als zwei Beamte das Duo stellten, eskalierte die Lage: Der 45-Jährige ging mit dem Messer auf einen Uniformierten los. Auch sein Komplize attackierte den Beamten. Der "Kung-Fu-Cop" setzte sich aber mit einem gezielten Fußtritt gegen die Hand des Angreifers zur Wehr. Blitzschnell war der Messer-Mann entwaffnet. Auch der 35-Jährige wurde unter Mithilfe eines Polizeischülers überwältigt.

Die offensichtlich Betrunkenen verweigerten einen Alkotest. Der Ältere der beiden ist bei der Exekutive bereits bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden