Mo, 22. Jänner 2018

Astro-Exzesse

04.04.2006 16:53

Riesen-Alkohol-Wolke im All entdeckt

Kein Witz: Britische Forscher haben im All eine riesige Alkohol-Wolke entdeckt. Wer jetzt Bilder von stockbesoffenen Astro- und Kosmonauten vor Augen hat, die flaschenweise Whiskey und Wodka in die Weiten des Universums schütten, liegt vollkommen falsch. Die Wolke ist für Menschen ungenießbar, besteht sie doch aus Methanol.

Diese Entdeckung geht auf das Konto des Jodrell-Bank-Observatoriums der Universität von Manchester. Die Alkohol-Wolke ist unvorstellbare 463 Milliarden Kilometer lang, befindet sich in einem Teil der Milchstraße mit dem Namen W3(OH), besteht aus der einfachsten Form des Alkohols, Methanol und ist daher für Menschen ungenießbar. Im Gegensatz zu Ethanol, das in den uns wohl bekannten alkoholhaltigen Getränken enthalten ist.

Schon vor zwei Jahren wurde Methanol entdeckt. Die Entdeckung hat die These in Frage gestellt, wonach im interstellaren Raum eigentlich keine komplexen Moleküle entstehen können. Inzwischen wurden bereits 130 organische Teilchen im Weltraum gefunden. Sie sollen nach neuesten Erkenntnissen beigetragen haben, die Grundbausteine für Leben auf die junge Erde zu bringen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden