Di, 17. Oktober 2017

Schulter-OP

07.05.2015 12:52

Verletzung verheimlicht: Pacquiao operiert

Der philippinische Boxer Manny Pacquiao hat sich wenige Tage nach seiner Niederlage gegen Floyd Mayweather an der rechten Schulter operieren lassen. Der Eingriff in Los Angeles sei am Mittwoch erfolgreich verlaufen, berichteten US-Medien. Im Video oben sehen Sie die Highlights des "Jahrhundertkampfs".

Bei dem etwa zwei Stunden dauernden Eingriff behandelten die Ärzte einen Riss in der Rotatorenmanschette an der Schulter des 36-Jährigen. Die Rotatorenmanschette besteht aus vier Muskeln und Sehnen und ist wichtig für die Funktion des Schultergelenks.

Pacquiao hatte sich nach eigenen Angaben die Verletzung vor mehreren Wochen im Training zugezogen, sie aber beim Gesundheitscheck vor dem Match gegen Mayweather verschwiegen.

Pacquiao riskiert laut der Box-Kommission von Nevada eine Geldstrafe oder eine zeitweilige Suspendierung. Zudem gibt es Berichten des Senders ESPN zufolge bereits mehrere Klagen von Ticketkäufern gegen den Boxer und seinen Promoter. Viele Fans hatten Rekordsummen für den Kampf bezahlt und fühlen sich nach dem eher langweiligen Kampf betrogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).