So, 19. November 2017

Kommt sie zurück?

07.05.2015 09:46

Skistar Tina Maze legt einjährige Pause ein

Ski-Doppelolympiasiegerin Tina Maze setzt ein Jahr aus und wird in der kommenden Saison keine Rennen bestreiten. Das hat die 32-jährige Slowenin Donnerstag früh auf ihrer Homepage mitgeteilt.

Über einen möglichen Rücktritt Mazes war nach der vergangenen WM-Saison intensiv gerätselt worden, eine offizielle Entscheidung hatte die vierfache Weltmeisterin und Gewinnerin von 26 Weltcup-Rennen aber nicht mitgeteilt. "Deshalb dachte ich, dass nun die richtige Zeit ist, diese Mitteilung zumachen", schrieb Maze.

Die Weltcup-Gesamtsiegerin von 2013 will ihr Studium beenden und PR-Aktivitäten für ihre Sponsor-Firmen vornehmen. "Nach 16 langen und intensiven Saisonen spüre ich, dass mein Körper und mein Kopf eine längere Erholung als üblich brauchen", schrieb Maze, eine der ganz wenigen noch verbliebenen Allrounderinnen im Weltcup-Zirkus. "Deshalb erlaube ich mir eine einjährige Pause, ehe ich weitere Entscheidungen fälle."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden