Do, 19. Oktober 2017

Doch nicht echt!

07.05.2015 08:22

Kylie Jenner verrät Geheimnis hinter Schmollmund

Jetzt ist es endlich raus! Kylie Jenner hat zugegeben, dass sie "temporäre Lippenfüller" verwendet hat, um zu ihrem Schmollmund zu kommen. Dabei hat die 17-Jährige ja kürzlich noch erklärte, sie verwende sieben Lippenprodukte, damit ihre Lippen voller aussehen.

Jetzt jedoch behauptet Kylie Jenner, sie habe nie gelogen, was Schönheits-OPs angeht. Allerdings gibt sie zu, dass sie gern um die Wahrheit herumgeredet hat.

In einer Vorschau zu ihrer Realityshow "Keeping Up With The Kardashians"' enthüllt die Brünette: "Ich habe temporäre Lippenfüller, es ist eine Unsicherheit von mir und ich wollte das einfach machen." Die Schwester von Kim Kardashian erklärte außerdem, dass sie unter Druck stehe, gut auszusehen. "Jeder zerreißt uns. Ich wollte das mit den Lippen zugeben, aber die Leute verurteilen mich immer so schnell, also bin ich ein bisschen um die Wahrheit herumgeschlichen, aber ich habe nicht gelogen."

Mit der Sprache rückte Kylie allerdings erst raus, als sie ihre Schwester Khloé Kardashian dazu drängte, die Wahrheit zu sagen. "Kylie hat entschieden, ihre Lippen aufspritzen lassen, und ich denke nicht, dass daran irgendwas verwerflich ist", meint diese. "Wenn du etwas gemacht hast dann steh auch dazu. Wenn du die Frage umgehst stehst du wie ein Lügner da."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).