Mo, 20. November 2017

Navi blind vertraut

07.05.2015 07:39

Auto stürzt 500 Meter ab - zwei Schwerverletzte

Wie gefährlich blindes Vertrauen in Navigationsgeräte sein kann, hat sich am Mittwoch in Söll im Tiroler Bezirk Kufstein einmal mehr gezeigt. Ein 58-jähriger Deutscher war mit dem Auto - am Beifahrersitz befand sich eine 27-jährige Frau - auf einen Schotterweg gelotst worden. Als der Mann schließlich umdrehen wollte, um wieder auf die Straße zu gelangen, kam er beim Rückwärtsfahren von der Fahrbahn ab. Der Pkw stürzte rund 500 Meter über steiles Gelände ab - die Insassen überlebten schwer verletzt.

Kurz nach Mittag war der Deutsche samt seiner ebenfalls aus Deutschland stammenden Beifahrerin in Richtung Söll unterwegs und folgte voller Zuversicht den Anweisungen des Navis, das ihn jedoch in immer abschüssigeres Gelände dirigierte. Auf einem Schotterweg wollte der 58-Jährige daher umdrehen und wieder auf die befestigte Straße zurückfahren - doch dazu sollte es nicht mehr kommen.

Lenker sprang aus abstürzendem Auto
Beim Rückwärtsfahren kam der Lenker vom Weg ab und rutschte danach über ein nasses und steiles Waldstück in Richtung Tal. Zwar gelang es dem 58-Jährigen nach einigen Metern, die Fahrertür zu öffnen und aus dem Fahrzeug zu springen, seiner Beifahrerin jedoch nicht mehr.

Die 27-Jährige stürzte samt Auto noch weiter ab, ehe der Wagen nach rund 500 Metern an einem Baum hängen blieb. Erst dann konnte sich die Frau, erheblich verletzt, aus dem Pkw retten. Auch der Deutsche zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu. Beide wurden nach der Erstversorgung ins Krankenhaus nach Kufstein gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden