Do, 23. November 2017

Wirrer TV-Auftritt

06.05.2015 23:27

Stronach: „Von Zeit zu Zeit das Haus reinigen“

Wirr und wortgewaltig hat sich Frank Stronach am Mittwochabend einmal mehr im TV gezeigt: In der ORF-"ZIB 2" nahm der Parteigründer und Obmann des Team Stronach zu seinen jüngsten Personalrochaden Stellung. Moderator Armin Wolf wurde bei dem Interview einiges abverlangt.

Die Parteiführung hatte am Mittwochnachmittag den bisherigen Vizechef Wolfgang Auer offiziell abgewählt. Das Team Stronach sei eine neue Partei - und da "muss man von Zeit zu Zeit das Haus reinigen", sagte Frank Stronach zu den jüngsten personellen Turbulenzen.

Den nach nur drei Monaten abgesetzten Vizeparteichef Auer nannte er "eine recht nette Person", über die er "nichts Schlechtes sagen" könne. Aber er habe kein Vertrauen mehr in ihn. Über Auers Nachfolger als steirischer Spitzenkandidat, Josef Kaltenegger, wusste Stronach nicht viel zu sagen. "Das ging ziemlich schnell", meinte er nur, "manchmal muss man Entscheidungen treffen." Mehr wollte er dann aber nicht mehr preisgeben: "Das ist Schnee von gestern, lassen wir das."

Versuchte, Themen zu bestimmen
Viel zu sagen hatte Stronach aber zur Arbeitslosigkeit in Österreich, immer wieder versuchte er, das Thema in den Fokus zu rücken. Jede Bemühung von Wolf, wieder zum Personal-Thema zurückzukommen, wurde schnell abgeschmettert. Stattdessen wollte Stronach "das besprechen, was die Leute hören möchten - also die Sorgen der Leute".

Wolf meinte dazu nur, dass es nett wäre, wenn Stronach ihn einmal aussprechen ließe - doch auch das ließ den Team-Stronach-Obmann eher kalt und er redete und redete. Schlussendlich sinnierte Stronach noch über alte Interviews und beschwerte sich, dass er schon wieder nicht ausreden dürfe.

Alles in allem war es ein typischer Auftritt von Frank Stronach, der es Armin Wolf mal wieder schwer machte, wie dieser selbst betonte. Zum Abschluss warf der Gast dem Moderator auch noch vor, von Parteien beherrscht zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden