Fr, 19. Jänner 2018

Billig-Handys

03.04.2006 15:45

Günstige Mobiltelefone, nicht nur für China

"Nur telefonieren" wollen manche mit dem Handy. Nokias drei Neuvorstellungen bieten noch einiges mehr, die billigste von ihnen kostet bloß 55 Euro.

Der finnische Hersteller hat vor allem China im Visier. Technischer Schnickschnack ist dort nachrangig, wichtig sind Basisfunktionen zu einem guten Preis. Aber auch in Österreich gibt es Kunden, denen die Schonung der Geldbörse wichtiger als ein teures Prestige-Handy ist.

Polyphone Klingeltöne, Dual-Band-Technik und die Freisprechfunktion sind für alle drei Newcomer verpflichtend. Das günstige Nokia 1112 (ca. 55 Euro) bietet darüber hinaus eine sprechende Uhr samt Alarmfunktion, verzichtet beim Display allerdings auf Farben.

"Topmodell" inklusive WAP und MMS
Beim 2310 (ca. 75 Euro) ist das Farbdisplay mit dabei, ebenso ein UKW-Radio.

Das Tophandy unter den Billigangeboten hört auf den Namen Nokia 2610. Wer ca. 90 Euro ausgibt, verfügt neben einem Farbdisplay auch über einen E-Mail-Client, Instant Messaging und einen WAP-Browser. MMS-Unterstützung fehlt ebenso wenig wie MP3-Klingeltöne und Sprachaufzeichnung.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden