Sa, 18. November 2017

Bursche in U-Haft

04.05.2015 13:29

15-Jähriger belästigte Frauen: Zwei weitere Opfer

Nach der Veröffentlichung des Fotos jenes 15-Jährigen, der im Wiener Bezirk Ottakring mehrfach sexuelle Übergriffe auf Frauen verübt haben soll, haben sich bisher zwei weitere mögliche Betroffene bei der Polizei gemeldet. Der Bursch war am 15. April festgenommen worden, er sitzt in U-Haft.

Mindestens fünf Übergriffe wurden dem teilgeständigen Teenager zunächst vorgeworfen. Bei der Befragung räumte der 15-Jährige jedoch ein, sich nicht an alle Taten erinnern zu können. Deshalb veröffentlichten die Ermittler auf der Suche nach möglichen weiteren Opfern am Wochenende ein Bild des Burschen.

Seither haben sich laut Polizeisprecher Paul Eidenberger zwei weitere Frauen bei der Exekutive gemeldet. Sie müssen erst befragt werden, danach wird auch der 15-Jährige zu den neuen Vorwürfen einvernommen.

Hinweise, auch vertraulich, nimmt weiterhin das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 0131310/33314 entgegen.

Modus Operandi stets gleich
Der Jugendliche ging bei den ihm angelasteten Straftaten, soweit bisher bekannt, immer gleich vor. Er verfolgte abends seine 23 bis 45 Jahre alten Opfer bis nach Hause. Im Stiegenhaus berührte sie der 15-Jährige unsittlich. In einem Fall wird wegen versuchter Vergewaltigung ermittelt, in den anderen wegen geschlechtlicher Nötigung. Alle Frauen wehrten sich und schlugen den Burschen in die Flucht, eine stürzte und wurde leicht verletzt. Die erste bisher bekannte Attacke wurde im Oktober 2014 verübt. Fast immer trug der Täter dabei laut Polizei eine rote Jacke.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden