Sa, 25. November 2017

„Luftblasen“

02.05.2015 16:36

Bezirk übt Kritik an grünen Ringstraßen-Fantasien

Für die grünen Pläne des Ringstraßen-Umbaus sieht City-Chefin Ursula Stenzel (ÖVP) schwarz. Sie wehrt sich gegen die "Fleckerlteppich-Politik" der Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou und pocht auf eine Machbarkeitsstudie. Auch die stellvertretende SPÖ-Bezirksvorsteherin Daniela Ecker-Stepp übt an den Plänen Kritik.

Noch im Februar schlossen Stenzel und Vassilakou einen Deal zur Verkehrsberuhigung der Inneren Stadt. Jetzt preschte die Grünen-Chefin im Alleingang vor und präsentierte Entwürfe für eine neue Ringstraße. Die Grande Dame des ersten Bezirks dürfte darüber "not amused" sein. Kommentar der Sprecherin: "Jeden Tag kommt eine neue Idee. Wir können diese Fleckerlteppich-Politik nicht nachvollziehen und fordern eine Gesamtlösung für den Bezirk."

Klare Worte kommen auch von Stellvertreterin Ecker-Stepp: "Zuerst die Sanierung Schwedenplatz, dann ein Rotenturmstraße-Konzept und jetzt der Ring: Es ist nicht sinnvoll, jede Woche Luftblasen zu versprechen."

"Salamitaktik finden wir nicht gut"
Laut dem Büro Stenzel habe Vassilakou vor Wochen eine Machbarkeitsstudie für die Begegnungszone zugesichert, diese stehe bis heute aus. "Die Salamitaktik der Vizebürgermeisterin - mal hier umbauen, dann da - finden wir nicht gut. Sie erinnert eher an eine Wahlkampfstrategie", lässt Stenzel über ihr Büro ausrichten.

Apropos Wien-Wahl: Die Entscheidung über Stenzels Kandidatur (mit oder ohne Liste) soll ihrer Sprecherin zufolge Ende Mai, Anfang Juni verkündet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden