Mi, 22. November 2017

Mit gestohlenem Pkw

02.05.2015 15:58

Coup im Beauty-Salon: Duo in Haft

Kurz über die Grenze, ein Geschäft plündern und schnell wieder weg – seit Wochen treiben slowakische Einbrecher im angrenzenden Burgenland und in Niederösterreich vermehrt ihr Unwesen. Einen Serientäter und seinen Komplizen konnten nun Kriminalisten nach einem nächtlichen Coup in Eisenstadt festnehmen.

Wegen mehrerer Straftaten besteht gegen Jozef D. bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Korneuburg (NÖ). Er soll Friseurgeschäfte und Reisebüros geplündert haben, war bislang aber nicht zu fassen. Jetzt ging der 57-jährige Slowake mit einem Landsmann (44) in Eisenstadt auf Beutezug.

Mit einem Schraubenzieher brach das Duo die Eingangstür zu einem Beauty-Salon auf. Auf der Suche nach Bargeld wurden alle Kästen und Laden durchwühlt. Mit einem geringen Euro-Betrag machten sich die Täter in einem Renault Espace aus dem Staub. Ihr Transporter fiel jedoch Beamten des Landeskriminalamtes auf Streife Donnerstag kurz nach Mitternacht auf. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Wagen bereits Ende 2013 in Bratislava gestohlen worden war. Die Verdächtigen wurden festgenommen. Ermittler der Diebstahlsgruppe überführten sie dann des Einbruchs in den Beauty-Salon. "Beide sind in ihrer Heimat amtsbekannt. Bei der Einvernahme gestanden sie zudem fünf Einbrüche in Wien und Linz", so ein Beamter. Die Serientäter sitzen in Korneuburg hinter Gittern.

Doch es wird weiterhin ermittelt, wie ein Beamter des Landeskriminalamtes erklärt: "Wir vermuten, dass die zwei Serientäter noch andere Einbrüche in Österreich verübt haben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden