Do, 23. November 2017

Per Heli ins Spital

02.05.2015 11:20

Bursch wollte rollenden Pkw stoppen - Fenstersturz

Dramatische Szenen haben sich am Freitagvormittag in Hollabrunn in Niederösterreich abgespielt. Ein 16-Jähriger wollte ein davonrollendes Auto aufhalten und kletterte dazu aus einem Fenster im ersten Stock, um das Fahrzeug rasch stoppen zu können. Dabei rutschte der hilfsbereite Jugendliche jedoch ab, stürzte zu Boden und schlug auf einem Stromkasten auf. Er blieb regungslos liegen und musste per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Ein 75-jähriger Pensionist hatte am späten Vormittag gegen 10.45 Uhr seinen Wagen an der Straße geparkt, um in ein angrenzendes Haus zu gehen. Dabei zog er laut Polizei offenbar die Handbremse nicht fest genug an - das Gefährt setzte sich wenig später von selbst in Bewegung und rollte die leicht abschüssige Straße hinab.

Drei Teenager beobachteten den Vorfall von einem Fenster im ersten Stock aus, der 16-Jährige zögerte keinen Moment und kletterte hinaus, um den Pkw aufzuhalten, obwohl ihn seine beiden Freunde noch davon abbringen wollten. Augenblicke später geschah das Unglück, der Bursche rutschte am Sims ab, stürzte zu Boden und schlug auf einem Stromkasten auf, der sich unterhalb des Fensters befindet.

Danach blieb der 16-Jährige regungslos liegen, die Einsatzkräfte wurden alarmiert. Das Opfer wurde vom Notarzt erstversorgt und ins Landesklinikum Horn eingeliefert. Das Fahrzeug war indes noch vor einer Kreuzung alleine zum Stillstand gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden