So, 21. Jänner 2018

Per Helikopter

03.04.2006 10:28

Brad auf Häuschensuche in der Dom.Rep.

Brad Pitt sucht für sich und seine bald angetraute Angelina Jolie ein Häuschen: Während zunächst Italien im Gespräch war, konzentriert sich die Suche jetzt anscheinend auf die Dominikanische Republik. Aber auch Italien will der Schöne treu bleiben – und sich in der Nähe von Turin einen Weingarten kaufen. Um einen feinen „Bradeaux“ abzufüllen?

Aber bleiben wir geografisch noch kurz in der Dom.Rep.: US-Medienberichten vom Wochenende zufolge war Brad im Norden und Osten des Landes mit einem Hubschrauber unterwegs, um sich Immobilien anzuschauen. In der Hauptstadt Santo Domingo traf er sich außerdem mit den deutschen Architekten Lars Kruckeberg und Wolfram Putz, die auch schon seine Villa in Beverly Hills umgebaut hatten, in der der Schöne zusammen mit Ex-Ehefrau Jennifer Aniston wohnte. Außerdem hat das Duo auch das Haus renoviert, in dem Brangelina in Los Angeles wohnen.

Baby soll in Namibia zur Welt kommen
Ob auch das Kind in der Dominikanischen Republik zur Welt kommen soll? Vermutlich nicht. Aber Paris solle – obwohl Angelina dadurch ihre sterbende Mutter, eine französische Schauspielerin, ehren wollte – nicht mehr die Geburtsstadt sein. Wo Brangelina dann zum ersten Mal Mutter werden will? In Namibia.

Angelina und Brad werden angeblich auf einer Gästefarm zur Geburt des Kindes im Sommer erwartet, wie „News of the World“ berichtete. "Sie haben sich in Afrika verliebt", zitierte die britische Sonntagszeitung Freunde der beiden vor ihrer Abreise. Angelina wolle in dem Land weiter für die Vereinten Nationen arbeiten, berichteten sie.

Angelina schreibt Autobiografie
Und vielleicht auch da ihre Autobiografie schreiben. Angelina plane angeblich, der Welt mitzuteilen, wie ihre Karriere verlaufen sei, wie es sei, ein Kind zu adoptieren und wie sie die verschiedensten Länder der Welt erlebt habe. Sie werde über die vielen Mütter und Waisenkinder schreiben, die sie auf ihren Reisen getroffen habe, und hofft, damit viele Menschen zu ermutigen, auch ein Kind zu adoptieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden