Do, 19. April 2018

Nach Konzert getötet

03.04.2006 16:45

Sopranistin in Linz von zwei Autos überfahren

Tragisch endete die 60-Jahr-Feier des Linzer Bruckner-Chores: Die 64-jährige Sopranistin Anne Koch wurde nach dem Sonderkonzert am Schutzweg vom Auto eines 22-jährigen Lenkers aus Geretsberg angefahren und dann von einem weiteren Wagen überrollt. Sie starb am Unfallort.

Das Konzert zum 80. Geburtstag des griechischen Komponisten Mikis Theodorakis und aus Anlass des 60-jährigen Bestehens des Bruckner-Chores war als Höhepunkt geplant - und endete in einem Drama.

Der sechzigköpfige Chor hatte im ausverkauften Brucknerhaus sein Konzert gegeben, dann wurde im Restaurant "Anklang" mit einem griechischen Fest gefeiert.

Von zwei Autos überfahren
Fünf Minuten nach Mitternacht wollte die 64-jähirge Anne Koch am Zebrastreifen die Untere Donaulände Richtung Honauerstraße überqueren. Zur selben Zeit lenkte der 22-jährige Eidin S. aus Geretsberg seinen Pkw Richtung Gruberstraße. Er übersah die von links kommende Fußgeherin. Koch wurde über das Auto geschleudert. Dort wurde sie Augenblicke später vom nachkommenden Autolenker Gregory L. aus Langenstein überrollt. Anne Koch erlag noch an der Unfallstelle ihren Kopfverletzungen.

Richard Architektonidis, Obmann des Bruckner-Chores, ist geschockt: "Anne Koch war gebürtige Engländerin, lebte aber schon 40 Jahre in Oberösterreich. Sie hatte bis zur Pensionierung in der Hauptschule Auhof unterrichtet, sang seit Jahren im Chor. Sie war äußerst liebenswert und freundlich. Wir stehen vor einer tragischen Situation."

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden