Sa, 18. November 2017

Drama auf Zypern

01.05.2015 17:49

Kärntner erleidet Herzinfarkt beim Schwimmen - tot

Schreckliche Szenen an einem Strand bei Geroskipou im Südwesten Zyperns: Einen Abend vor der Abreise wollte ein Kärntner noch einmal das Meer genießen und im salzigen Nass seine Bahnen ziehen. Plötzlich schrie der Urlauber im Wasser auf und ging Sekunden später unter. Trotz sofortiger Hilfe anderer anwesender Touristen gab es für den 55-Jährigen keine Rettung mehr. Laut Polizei dürfte der Mann einen Herzinfarkt erlitten haben.

Es waren die letzten Tage, die der Kärntner und seine Ehefrau auf der idyllischen Mittelmeerinsel Zypern verbrachten. Und so wollte der 55-Jährige die Zeit noch nutzen, um das Meer in vollen Zügen zu genießen. Gegen 18.30 sprang der Urlauber am Strand, direkt vor seinem Hotel, ins Wasser und schwamm ein paar Runden.

Plötzlich ein panischer Hilfeschrei - umgehend eilten andere Schwimmer zum untergehenden Kärntner und zogen ihn an den Strand. Dann verlor das Opfer das Bewusstsein. Es dauerte nur wenige Minuten, bis die alarmierten Sanitäter eintrafen, Erste Hilfe leisteten und den 55-Jährigen auf schnellstem Weg ins Krankenhaus transportierten. Dennoch gab es für den Kärntner keine Rettung, die Spitalsärzte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Über die tatsächliche Todesursache ist bislang noch nichts bekannt. Die örtliche Polizei geht aber davon aus, dass der Urlauber einen Herzinfarkt erlitten hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden