Mo, 23. Oktober 2017

Jahrmarkt-Start

01.05.2015 12:56

Hurra, der Urfahranermarkt ist da

Schon ab heute, Freitag, sorgen mehr als 300 Marktbeschicker auf dem Linzer Volksfest – präsentiert von der "OÖ-Krone" – zehn Tage lang für Genuss, Spaß und viel Action.

Bereits ab 9 Uhr kann man in Linz heute, Freitag,  zu den Fahrgeschäften stürmen, den Gusto auf Hendl und Schaumrollen stillen oder die unzähligen Schätze in den Ausstellungshallen unter die Lupe nehmen: Hurra, der Jahrmarkt ist endlich wieder da!


Damit der Urfahranermarkt zur Eröffnung in gewohntem Glanz erstrahlt, haben die mehr als 300 Marktbeschicker gestern noch allerlei Vorkehrungen getroffen: In der neuen zweigeschoßigen Donaualm wurden die Tische zurecht gerückt und Gläser poliert, Sonja Gaiblinger  rührte die Schokolade für ihre Fruchtspieße an, Autodrome wurden geputzt, Lautsprecher getestet, Lebensmittel angeliefert und Vitrinen geschmückt.

92,89 Euro sparen
Die Gäste dürfen sich also wieder auf die einzigartige Volksfest-Atmosphäre an der Donau freuen. Und "Krone"-BonusCard-Besitzer können den Jahrmarkt mit dem neuen Gutscheinheft, erhältlich im Medienzelt, gleich noch mehr  genießen – und bei den vielen Ermäßigungen im Wert von 92,89 Euro ihr Börserl schonen. Dazu können sich müde Marktbesucher bei der "Krone" mit KELI-Limonaden erfrischen, am Gewinnspiel teilnehmen oder eine von 10.000 LED-Lampen ergattern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).