Mi, 17. Jänner 2018

Schlimmes Unglück

02.04.2006 21:55

Unfall-Tod beim Zigarettenholen

„Ich hol´ schnell Zigaretten“, hatte sich Daniel Hinterkörner verabschiedet, wollte Sonntag Mittag mit dem Auto ins Ortszentrum von St. Nikola fahren. Doch nur 200 Meter vom Elternhaus entfernt überschlug sich der VW-Golf des 18-jährigen Mühlviertlers. Das Dach wurde eingedrückt, tötete den Burschen auf der Stelle.

Als die Eltern die Einsatzfahrzeuge bemerkten, kamen auch sie zur Unfallstelle. Und mussten erfahren, dass ihr einziger Sohn in dem Wrack lag. Tot.

Kaum eine Minute, nachdem Daniel von daheim weggefahren war, schleuderte sein Auto am abschüssigen Güterweg Struden in einer leichten Linkskurve. Der Wagen geriet auf die Böschung, kippte um. Er fiel so unglücklich, dass sich der Holm nach innen bog und den 18-jährigen Glaser tödlich am Kopf verletzte. Neben den Eltern trauern zwei ältere Schwestern um den jungen Mühlviertler.

Mit diesem Unfall erhöhte sich die Unfallbilanz auf Oberösterreichs Straßen bereits auf 32 Todesopfer in diesem Jahr. Während bundesweit heuer knapp 30 Prozent weniger Straßenverkehstote gezählt wurden, ist in Oberösterreich der Trend bisher steigend.

 

 

 

Foto: FF Grein

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden