Di, 21. November 2017

Hitzschlag vorbeugen

11.05.2015 08:02

Warmes Wetter kann für Hunde zur Gefahr werden

Viele Menschen sehnen sich bereits nach dem Sommer, darunter auch Hundebesitzer. Die hohen Temperaturen bergen aber Gefahren für den besten Freund des Menschen. Jedes Jahr werden Hunde Opfer der Todesfalle Auto, denn schon bei Temperaturen um die 30 Grad kommt der Wagen einem Backofen gleich. Und auch bei Spaziergängen sind Kreislaufzusammenbrüche keine Seltenheit.

Am besten ist es, wenn der Hund bei hohen Temperaturen überhaupt nicht im Auto bleiben muss. Wenn es nicht anders möglich ist, hat der Hundebesitzer dafür zu sorgen, dass seinem vierbeinigen Freund auch wirklich ausreichend Luft zukommt. Nicht nur großzügig geöffnete Fenster, sondern auch die leicht geöffnete Heckklappe und Sonnenschutzfolien verhindern einen allzu großen Hitzestau im Wageninneren. Bei Außentemperaturen um die 30 Grad erwärmt sich das Wageninnere binnen kurzer Zeit auf extreme 60 Grad! Nicht auszudenken, was Hunde bei dieser Hitze erleiden müssen.

Tödliche Hitze
Da der Hund nur etwas über die Pfoten schwitzt und die Temperatur über das Hecheln, also über Schwitzen der Zunge, etwas ausgleichen kann, sind 60 Grad für den Hund nach kurzer Zeit nicht mehr zu kompensieren. Werden Hunde bei höheren Außentemperaturen in einem geparkten und verschlossenen Pkw zurückgelassen, steigt im besonnten Auto bereits nach etwa 15 Minuten die Temperatur von 25 Grad auf das Doppelte an und es kommt zu einer Überhitzung des Tieres. Der Hitzschlag entsteht als Folge dieser Überhitzung und äußert sich durch starkes Hecheln, Speicheln, sehr roten Schleimhäuten, Atemnot, hoher Herzfrequenz, welche zu Panikattacken, Schock, Koma und Herztod führen können.

Vorsorgemaßnahmen

  • Auto im Schatten parken und die Schattenwanderung bedenken
  • Alle Fenster zur Gänze geöffnet lassen, Spaltbelüftung ist zu wenig
  • Wassertränke bereitstellen

Keine Wanderungen in der prallen Sonne
Im Notfall sollten Sie mit Ihren Hund schnell den Schatten aufsuchen, ihn mit kühlen (aber nicht eiskalten) Tüchern bedecken oder sanft abduschen und ihn massieren. Bitte suchen Sie im Falle eines Hitzschlages umgehend einen Tierarzt auf! Lange Wanderungen oder Spaziergänge sollten bei warmen Wetter ausschließlich in den Morgen- oder Abendstunden stattfinden, genügend Trinkwasser muss zu jeder Zeit mitgeführt werden. Gemeinsames Schwimmen bietet zusätzliche Abkühlung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).