Do, 23. November 2017

Computertomograph

30.04.2015 09:57

Schönbrunns Zootiere kommen jetzt „in die Röhre“

Rund 8.000 Tiere leben im Tiergarten Schönbrunn. Wird eines davon krank, sind die "Zoodocs" der Tierärztlichen Ordination Tiergarten Schönbrunn zur Stelle. Ab sofort haben sie ein neues Hightechgerät im Einsatz: einen Computertomographen, kurz CT genannt. Der Tiergarten ist damit der erste Zoo in Europa, dem ein CT zur Verfügung steht, um Krankheiten bei Tieren erkennen oder ausschließen zu können.

"Unser Computertomograph ist das gleiche Gerät, das auch bei Menschen verwendet wird. Während das Tier in der Röhre liegt, tasten Röntgenstrahlen seinen Körper ab. So erhalten wir ein präzises 3D-Bild vom Inneren des Tieres. Organe, Knochen – alles ist genau zu sehen", erklärt Thomas Voracek, Leiter der Tierärztlichen Ordination.

Zoo- und Haustiere als Patienten
Wie auch wir Menschen dürfen sich die Tiere für die Untersuchung nicht bewegen. Größere Tiere werden dafür in Vollnarkose versetzt, kleinere wie Vögel oder Reptilien werden in speziellen Boxen ruhig gehalten. Für Zootiere bis zu einem Gewicht von 180 Kilogramm und für Haustiere, die in die Ordination kommen, kann der CT künftig genutzt werden.

Nicht nur bei Erkrankungen nützlich
Der erste Patient in der Röhre war ein Zoobewohner: ein Salomonenskink. Bei ihm wurde der CT allerdings nicht eingesetzt, weil er krank ist. "Bei diesem Reptil kann man äußerlich nicht erkennen, ob es sich um ein Weibchen oder ein Männchen handelt. Diese Information brauchen wir aber, um Zuchtgruppen zusammenstellen zu können, und der CT zeigt die Geschlechtsorgane im Inneren des Körpers", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).