Do, 14. Dezember 2017

Zeitplan nicht ident

29.04.2015 15:46

Schummel-Alarm! Noch eine Panne bei Zentralmatura

Gut vernetzte Freunde können ab Dienstag ihre Maturanoten deutlich verbessern: Österreichs Schulen beginnen nämlich nicht zeitgleich mit der Prüfung - die Fragen sind aber bundesweit ident. Maturanten (oder auch Lehrer?), die um 7.20 Uhr beginnen, hätten noch fast zwei Stunden Zeit, andere Schulen zu informieren.

"Ja, das ist tatsächlich ein Problem. Diese Schummelei wäre möglich", bestätigt ein Mitarbeiter eines Landesschulrats-Büros gegenüber der "Krone" die nächste Panne bei der Zentralmatura.

"Ministerium hat das verbockt"
Und dieser Insider verrät: "Das Bildungsministerium hat das verbockt. Man war dort in den vergangenen Wochen nicht fähig, eine Beginnzeit festzulegen. Jetzt starten die Schulen am Dienstag um 8 Uhr - oder auch erst um 10 Uhr."

Da bleibt viel Zeit, die Mathematik-Aufgaben oder die Lateinmatura an Freunde in anderen Schulen, die später beginnen, zu verraten.

"Zu Geheimhaltung verpflichtet"
Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) meint dazu: "Es geht lediglich um eine Stunde und 40 Minuten. Und ein Erlass verpflichtet ohnehin alle zu Geheimhaltung." Warum nicht zeitgleich mit der Matura gestartet wird, begründet die Ministerin so: "Die Autonomie der Schulen wird respektiert, es wird auf die individuelle Verkehrssituation der Schüler Rücksicht genommen."

Nicht die erste Panne
Bekanntlich ist das aber nicht die erste Panne: Tests liefen katastrophal, es wurde bereits vor Sicherheitsrisiken gewarnt, zeitgleich mit der Stellung für das Bundesheer wurde die Matura angesetzt - und es gab auch einen Nazi-Text für die Deutsch-Matura.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden