Sa, 18. November 2017

Brandneues Album

29.04.2015 17:00

Flow Bradley: American Dream aus Bad Aussee

Nach vielen schweren Jahren gelingt ihm nun tatsächlich das große Comeback. Flow Bradley alias Florian Randacher kennt das Musikgeschäft nicht nur von seinen guten Seiten und spricht im "Krone"-Interview frei über den zu frühen Erfolg, den großen Absturz und seine hart erkämpfte Wiederkehr, die ihn zu einem neuen Studioalbum motivierte.

Mit den Ausseer Hardbradlern stürmte Florian Randacher alias Flow Bradley Ende der 90er-Jahre die Charts im Eiltempo. "Eigentlich kam der Erfolg zu früh und zu schnell", meint der 41-Jährige heute nachdenklich. Nach dem Aus der Hardbradler und einigen Solo-Versuchen zog sich Flow Bradley zehn Jahre aus der Öffentlichkeit zurück, um seine Depressionen zu bekämpfen.

"Ich musste mir eingestehen, dass die Krankheit ein Lebensthema für mich ist. Jetzt versuche ich, sie in meine Musik einfließen zu lassen. In zwei Liedern beschreibe ich, wie es mir ging, als ich zwangseingewiesen werden musste und ans Bett gefesselt war." Tief und berührend klingt der neue Flow auch – Volkssoul nennt er seine Seelenmusik mit Dialekttexten. "Born in Bad Aussee" hat er das Comeback-Album getauft, dabei lebt er längst in Graz.

"Der Titel spielt mit dem Stolz der Ausseer", schmunzelt er. "Aber in einer kleinen Gemeinde kannst du mit Depressionen nicht auf die Straße gehen, alle reden über dich, das macht dich fertig. In der Stadt lebt man anonymer."

Mit neuem Elan träumt Flow Bradley nun wieder von der ganz großen Karriere – und die soll weit über die Grenzen von Aussee hinaus reichen. "Ich träume den American Dream, mit meiner Musik erschaffe ich Bilder, die man ja überall auf der Welt verstehen kann."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden