So, 19. November 2017

Vierter Hochzeitstag

29.04.2015 13:33

Warten aufs Royal Baby II: Parkverbot verlängert

Hochzeitstag und das Royal Baby II lässt weiter auf sich warten. Vor dem St. Mary's Hospital in London, in dem Herzogin Kate in diesen Tagen ihr zweites Kind auf die Welt bringen soll, ist das Parkverbot am Mittwoch verlängert worden. Wie die Kommunalverwaltung von Westminister bestätigte, wurde das ursprünglich nur bis zum 30. April geltende Verbot bis zum 5. Mai ausgedehnt. "Wenn es dann immer noch keine Neuigkeiten gibt, wird noch einmal verlängert", sagte ein Sprecher der Kommunalverwaltung.

Zuletzt stand der vierte Hochzeitstag des Herzogs und der Herzogin von Cambridge als Geburtstermin ihres zweiten Kindes bei den britischen Buchmachern hoch im Kurs. Am 29. April 2011 hatten die beiden sich in der Westminster Abbey in London das Jawort gegeben. Ihr erstes Kind, Prinz George, kam am 22. Juli 2013 zur Welt.

Das Geschwisterchen wird von den Briten nun heiß herbeigesehnt. Seit Tagen wird via Twitter und auf anderen sozialen Netzwerken jede Bewegung vor dem St. Mary's Hospital vermeldet, Namen werden diskutiert und Wetten über das Geschlecht abgeschlossen. Schon seit Mitte April campieren royale Fans in der Nähe der Klinik, um sozusagen draußen dabei zu sein, wenn die jüngste Hoheit des Inselreiches das Licht der Welt erblickt und den ersten Schrei tut.

Das Prinzenpaar jedenfalls ist offenbar völlig entspannt und weniger aufgeregt als seine Anhänger. Am Dienstag schickten William und Kate den Wartenden zur Stärkung und als kleines Dankeschön für ihr Durchhaltevermögen ein Frühstück.

Außerdem wurde die 32-jährige Hochschwangere am Steuer ihres Autos beim Verlassen des Buckingham-Palastes gesehen, nachdem sie mit ihrem kleinen Sohn einen Ausflug in den Pool von Queen Elizabeth (89) unternommen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden