So, 19. November 2017

Mit Quanten-Display

29.04.2015 09:47

Leder-Smartphone mit Android 5: LG enthüllt das G4

LG Electronics hat am Dienstagabend sein neues Android-Flaggschiff enthüllt: das G4. Das Gerät steigt mit Snapdragon-808-Sechskernchip, extrahoher Bildschirmauflösung und lichtstarker Kamera in den Smartphone-Ring und lockt mit Speicherkartenslot und austauschbarem Akku. Interessant: LG wird das G4 mit Echtleder-Akkuabdeckung anbieten. In Österreich erscheint das Gerät Ende Mai – für 650 bis 700 Euro.

Von vorne erinnert das G4 stark an den Vorgänger G3, bei der Rückseite hat sich LG mit der 50 Euro teureren Leder-Akkuabdeckung etwas Besonderes einfallen lassen. Wer sie nicht mag, kann freilich auch ein G4 mit strukturierter Plastikrückseite wählen.

Flotter Sechskernchip, extrascharfes Display
Hardwareseitig kommt das LTE-fähige LG G4 mit Qualcomms Sechskern-Chip Snapdragon 808, der etwas stromsparender und kühler sein soll als der Snapdragon 810, den LG etwa im G Flex 2 verbaut, aber auch nicht ganz so viel Power haben dürfte. Er verfügt über zwei leistungsfähige und vier stromsparende 1,8-Gigahertz-Rechenkerne und wird von drei Gigabyte RAM unterstützt.

Der interne Speicher des G4 ist 32 Gigabyte groß und kann mittels microSD-Karte erweitert werden. Das laut LG besonders farbstarke und kontrastreiche Quantum-Display ist wie beim Vorgänger G3 5,5 Zoll groß, diesmal aber leicht gekrümmt. Es bietet die irrwitzig hohe Auflösung von 2.560 mal 1.440 Pixeln.

Lichtstarke Kamera mit optischer Bildstabilisierung
Besonderes Augenmerk hat LG beim G4 auf die Kamera gelegt: Sie bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln und soll dank F/1.8-Blende und optischer Bildstabilisierung selbst bei schlechtem Licht rauscharme und scharfe Fotos knipsen. Für besonders intensive Farbdarstellung soll ein Farbspektrum-Sensor sorgen – laut LG ist es das erste Mal, dass ein solches Feature in ein Smartphone verbaut wurde. Bei der Frontkamera setzt LG auf ein Acht-Megapixel-Modell, mit dem sich hochauflösende Selfies realisieren lassen sollten.

Austauschbarer 3.000-mAh-Akku
Der austauschbare Akku des G4 verfügt über eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden. Die Funkausstattung ist mit LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.1 und NFC auf der Höhe der Zeit. Das G4 ist 149 mal 76 Millimeter groß, das Gehäuse ist an der dicksten Stelle 9,8 Millimeter dick. LG will das G4 sowohl in der Plastikvariante als auch in der Ledervariante in verschiedenen Farben anbieten. Plastik gibt's in Silber- und Gold-Metallic sowie Weiß. Leder kommt in Schwarz, Braun, Rot, Blau, Beige und Gelb.

Android 5.1 mit LG-Dreingaben
Bei der Software setzen die Koreaner auf Android 5.1 mit einer hauseigenen Benutzeroberfläche. LG hat dem Interface einige nützliche Features spendiert – etwa einen Kamera-Schnellstartmodus, eine intelligente Galerie mit Schnellscroll-Funktion sowie intelligente Benachrichtigungen, die über das Wetter und andere wichtige Dinge informieren. Ein paar nette Software-Dreingaben – etwa 100 Gigabyte Cloud-Speicher für zwei Jahre bei Google Drive – legt LG ebenfalls bei.

In Österreich erscheint das G4 Ende Mai. Je nach Variante wird es 650 bis 700 Euro kosten, wobei die Echtleder-Variante das teurere Modell ist. Ein Video von LG Deutschland zeigt das G4 in Aktion:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden