Do, 24. Mai 2018

Turnier in München

28.04.2015 17:55

Erfolgserlebnis für Dominic Thiem auf Sand

Dominic Thiem ist in seinem dritten Tennis-Sandplatzturnier der Saison am Dienstag der erste Erfolg gelungen. Österreichs Nummer eins setzte sich in München gegen den Kanadier Vasek Pospisil nach 2:08 Stunden mit 5:7, 6:4, 7:6 (9) durch und trifft nun auf Fabio Fognini (ITA-8). Auch Jürgen Melzer kam weiter, nach einem 5:2-Aufgabesieg in Istanbul gegen Steve Darcis (BEL) wartet Diego Schwartzman (ARG).

Die drei anderen ÖTV-Spieler schieden hingegen aus. Andreas Haider-Maurer unterlag in Istanbul als Nummer 5 dem Kroaten Ivan Dodig 5:7,3:6. Dieser revanchierte sich damit für die Auftakt-Niederlage in der Vorwoche in Bukarest.

Fischer und Trinker out
Martin Fischer musste sich in Estoril als Qualifikant dem Spanier Albert Montanes 4:6,6:4,3:6 geschlagen geben und auch für den als Lucky Loser aus der Qualifikation aufgestiegenen Bastian Trinker gab es in München kein Happy End. Der 24-Jährige verlor als Nummer 371 der Weltrangliste in seinem ersten Match im Hauptbewerb eines ATP-Turniers gegen den an 29. Stelle gereihten Fognini 2:6,6:7(3).

Nach Auftaktniederlagen in Monte Carlo und Barcelona musste Thiem in Bayern hart um den Achtelfinal-Einzug kämpfen. Pospisil war zu Jahresbeginn 2014 noch die Nummer 25 der Welt gewesen, auch als aktuell 61. gab er dem Niederösterreicher einiges aufzulösen. Der 24-jährige Kanadier schlug in seinem ersten Sand-Match des Jahres 13 Asse, nützte aber im Tiebreak des Entscheidungssatzes einen Matchball nicht.

Thiem benötigte mehrere Chancen, ehe er das Match für sich entschied. Nach Start-Break im dritten Satz vergab Thiem eine Gelegenheit auf das 3:0 und musste zum 3:3 sein Service abgeben. Im Tiebreak holte Pospisil ein 2:4 und ein 3:5 auf, doch am Ende des ersten Duells jubelte der Österreicher. Der Viertelfinalist von Miami trifft nun am Donnerstag erstmals auf den sechs Jahre älteren Fognini.

Melzer profitiert von Aufgabe seines Gegners
Melzers erster Einsatz des Tages war schon nach 26 Minuten zu Ende, im dritten Duell mit Darcis blieb er wegen einer Blessur seines Gegners erstmals obenauf. Der ÖTV-Daviscupper kam später auch im Doppel gemeinsam mit dem Schweden Robert Lindstedt weiter und trifft schon am Mittwoch erstmals auf Schwartzman. Der 22-Jährige liegt in der Rangliste als 63. zwanzig Plätze vor Melzer.

Sein Bruder Gerald Melzer wurde in München als Qualifikant auf den Platz der Nummer zwei, des verletzten Gael Monfils (FRA), gelost und steht kampflos im Achtelfinale. Sein erster Einsatz im Hauptfeld erfolgt am Donnerstag gegen Joao Sousa (BRA) oder Pablo Andujar (ESP).

Haider-Maurer, der Achtelfinalist von Monte Carlo, schied erstmals nach drei Turnieren gleich zum Auftakt aus. Nach ausgeglichenem ersten Satz geriet der Waldviertler im zweiten nach zwei Aufschlagverlusten 0:3 in Rückstand. Danach hatte er zwar Chancen, doch Dodig wehrte sechs der insgesamt sieben Break-Möglichkeiten seines Gegners ab. Haider Maurer kassierte hingegen bei fünf Breakbällen vier Aufschlagverluste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden